MUSIKHAUS SENFT

Geschichte

Das Musikhaus Senft wurde 1951 von Friedmar Senft aus dem Nichts in der Nachkriegszeit in Borken gegründet. Der erste Standort war ein kleines Lokal in der Wilbecke. Nach einigen Jahren erfolgte der Umzug in ein neues, größeres Lokal am Markt 5. Neben dem Verkauf von Musikinstrumenten und Noten und dem Betrieb einer Reparaturwerkstatt wurde das Sortiment um eine immer größer werdende Tonträgerabteilung ergänzt. 1969 wurde das Geschäft durch einen erneuten Umzug in die Goldstr. 2 Ecke Sternstr. verlegt, wo es unter ständiger Sortimentserweiterung und mehrfacher Hinzunahme benachbarter Räume bis 2011 seinen Platz hatte. 1981 wurde mit Gründung des music studios und dem dort stattfindenden Unterricht ein weiteres Standbein hinzugewonnen. Über 3.000 Schüler wurden seither im music studio unterrichtet. 1996 übergab Friedmar Senft die Geschäftsleitung seinen Kindern Marluis Hemming, die bereits 1965 und Volker Senft, der 1985 in den Familienbetrieb eingestiegen war. Als geschäftsführende Gesellschafter führten beide den Betrieb seither als GmbH weiter. Mit Aufgabe der großen weithin bekannten Tonträgerabteilung zog das Musikhus Senft zum 1.09.2011 in das neue Lokal an der Goldstr. 5, wo mit wenigen Ausnahmen das bisherige Sortiment weiterbetrieben wird. Mit dem letzten Umzug wurde Volker Senft alleiniger Inhaber des Geschäftes.